Flug verweigert

Betrunkene Passagierin rastet aus

München - Zu betrunken für die Reise in die Karibik und tätliche Angriffe auf Polizisten. Eine 46-jährige Frau hat am Flughafen München für Furore gesorgt.

Aus Wut über einen verweigerten Flug hat am Montag eine betrunkene Passagierin am Flughafen München Polizisten beleidigt und attackiert.

Die 46-Jährige war von ihrem Flug in die Dominikanische Republik ausgeschlossen worden, weil sie sich die Wartezeit mit reichlich Alkohol verkürzt hatte. Die Fluggesellschaft befand daraufhin, die 46-Jährige sei zu betrunken, um ihre Reise antreten zu können. Das wollte die Frau nicht akzeptieren und wurde zunehmend aggressiv, wie die Bundespolizei mitteilt. Unter heftigen Pöbeleien schlug und kratzte sie selbst einen Polizisten und trat nach dessen Kollegin. Nur mit Handschellen und Fußfesseln konnte die Frau von weiteren Tätlichkeiten abgehalten werden.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Albtraum auf Schulweg: Fremder lauert Mädchen auf - Schule mit drastischer Warnung an Eltern
Albtraum auf Schulweg: Fremder lauert Mädchen auf - Schule mit drastischer Warnung an Eltern
Schwerer Unfall: A3  gesperrt - Frau lebensgefährlich verletzt
Schwerer Unfall: A3  gesperrt - Frau lebensgefährlich verletzt
Mann soll Mädchen (15) vor 40 Jahren ermordet haben: Nach Hammer-Wende - so geht es weiter
Mann soll Mädchen (15) vor 40 Jahren ermordet haben: Nach Hammer-Wende - so geht es weiter
Zugunglück in Aichach 2018: Sohn eines Opfers will „Tod der Mutter einen Sinn“ geben
Zugunglück in Aichach 2018: Sohn eines Opfers will „Tod der Mutter einen Sinn“ geben

Kommentare