1. tz
  2. Bayern

Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bei einem Unfall in Forchheim wurden unter anderem drei Kinder verletzt. (Symbolbild)
Bei einem Unfall in Forchheim wurden unter anderem drei Kinder verletzt. (Symbolbild) © dpa / Jan Woitas

Aus ungeklärter Ursache geriet eine 46-jährige Autofahrerin in der Nähe von Forchheim auf die Gegenfahrbahn. Dabei verletzte sie unter anderem drei Kinder.

Forchheim - Bei einem Unfall in der Nähe von Forchheim sind sieben Personen verletzt worden, darunter drei Kinder. Nach Angaben der Polizei geriet eine 46-Jährige am Donnerstag auf der B470 in einer langgezogenen Kurve aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dabei berührte sie ein Auto, in dem neben zwei Erwachsenen noch drei Kinder im Alter von einem, fünf und acht Jahren saßen. Das Fahrzeug der 46-Jährigen touchierte ein weiteres Auto, das von der Straße abkam und eine Böschung hinunterfiel. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Die Unfallfahrerin selbst wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt 72 000 Euro.

dpa

Lesen Sie auchBei Überholmanöver: Motorradfahrer kracht mit voller Wucht in Auto - und stirbt

Auch interessant: Heftiger Unfall mit BMW, VW Passat und Ford - fünf Verletzte

Auch interessant

Kommentare