Vom Postauto erfasst

Überfahren: Frau (91) klammert sich an Stoßstange

Peiting - Als eine Frau, 91, am Dienstagvormittag in Peiting vom rückwärtsfahrenden Postauto überfahren wird, tut sie das einzig Richtige: Sie hält sich an der Stoßstange fest.

Unglaubliches Glück hatte am Dienstagvormittag eine 91-jährige Peitingerin, die gegen 10.25 Uhr am Sonnenbichl in Peiting von einem Postfahrzeug erfasst wurde.

Der Fahrer des Postfahrzeugs, ein 55-jähriger Rottenbucher, war in sein Fahrzeug gestiegen und rückwärts gefahren, wobei er die hinter dem Fahrzeug stehende Seniorin nicht bemerkte oder erkennen konnte.

Er fuhr etwa 15 Meter rückwärts, wobei sich die Seniorin, die mit dem Körper unter das Fahrzeug geraten war, offenbar an der Stoßstange festhalten konnte. Dann legte der Postfahrer den Vorwärtsgang ein und bemerkte erst jetzt beim Wegfahren, dass hinten am Fahrzeug ein Hindernis war.

Wie durch ein Wunder wurde die Seniorin nur leicht verletzt, sie wurde mit Schürfwunden ins Krankenhaus Schongau gebracht. Am Postfahrzeug entstand kein Schaden.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion