Mehrere Verletzte

Freizeitbad nach Gasaustritt evakuiert

Würzburg - Bei einem Gasalarm in einem Freizeitbad in Würzburg sind am Montagabend mehrere Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Feuerwehr war in einer angrenzenden Eisbahn Ammoniak ausgetreten.

Elf Menschen mussten vom Rettungsdienst behandelt werden, einige von ihnen kamen vorsorglich in eine Klinik. Ammoniak reizt die Schleimhäute und kann Übelkeit hervorrufen. Das Bad wurde gesperrt. Wie ein Sprecher der Feuerwehr am Dienstag mitteilte, war die Kühlanlage der Eisbahn in Betrieb genommen worden. Dabei sei das giftige Gas ausgetreten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
„Unfassbarer Schmerz“: Große Trauer nach Tod von junger Radlerin
„Unfassbarer Schmerz“: Große Trauer nach Tod von junger Radlerin
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare