Auf Gut Aiderbichl

Friedhofs-Kuh Michaela bekommt ein neues Heim

+
Michaela auf dem Laufener Friedhof.

Laufen/Salzburg - Kuh Michaela aus flüchtete vor dem Schlachter auf den Friedhof. Mit ihrer Aktion entkam sie schließlich dem Schlachter und findet jetzt ein Heim bei Tierschützer Michael Aufhauser.

Sie wollte nicht sterben. Dem Metzger sah sie bereits in die Augen, doch dann ergriff sie die Flucht: Kuh Michaela aus Laufen (Kreis Berchtesgadener Land) stürmte auf den Friedhof – und machte Schlagzeilen. Mit ihrer Aktion entkam sie schließlich dem Schlachter und findet jetzt ein Heim bei Tierschützer Michael Aufhauser.

Es ist Montagmorgen, 8. Dezember. Ein Landwirt bringt seine Kuh Michaela auf den städtischen Schlachthof in Laufen. Als der Bauer das Tier aus dem Viehtransporter auslädt, reißt es sich los. Michaela flüchtet in Panik durch das ganze Stadtgebiet, verirrt sich dann auf den alten Friedhof. Zwischen Grabsteinen und Engelsfiguren wandert das verängstigte Tier umher. Erst eine Tierärztin kann das Tier mit einer Betäubungsspritze ruhigstellen. Der Bauer nimmt seine Kuh wieder mit. Als Michael Aufhauser vom Gut Aiderbichl, dem Gnadenhof für Tiere, die Geschichte hört, bittet er den Landwirt, Michaela ihm zu überlassen. Noch einmal soll sie die Tortur zum Metzger nicht durchmachen. Zumal ihre Geschichte an den Jungbullen erinnert, der vor elf Jahren das Grab eines Bauern auf dem Rödentaler Friedhof besuchte. Der Landwirt von Michaela willigt ein! Die gute Nachricht: Am kommenden Mittwoch wird die Kuh endlich auf dem Gut Aiderbichl in Henndorf bei Salzburg eintreffen. Dann darf sie in Frieden leben.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare