1. tz
  2. Bayern

Fürth gegen Leipzig: „Keine unlösbare Aufgabe“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fürth-Coach Leitl
Stefan Leitl gestikuliert an der Seitenlinie. © Marius Becker/dpa

Trainer Stefan Leitl von der SpVgg Greuther Fürth rechnet sich trotz Außenseiterrolle Chancen im bevorstehenden Duell mit RB Leipzig aus. „Es ist keine unlösbare Aufgabe“, sagte Leitl am Donnerstag mit Blick auf das Spiel beim Champions-League-Teilnehmer am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Mit einem „mutigen und disziplinierten Auftritt“ wolle seine Mannschaft für eine Überraschung sorgen.

Fürth - Die Kleeblätter streben gegen die Sachsen ihren ersten Saisonsieg an. Mit nur einem Punkt nach acht Spieltagen sind sie Tabellenletzter. Vor allem durch die offensive Ausrichtung der Leipziger könnten sich für die Fürther Möglichkeiten ergeben, erklärte Leitl. Umschaltmomente seien besonders wichtig. „Wenn wir Ballgewinne haben und zielstrebig nach vorne spielen, können wir gefährlich werden.“

Der gelb-gesperrte Mittelfeldspieler Paul Seguin wird dem Aufsteiger am Wochenende fehlen. Dafür sei Innenverteidiger Maximilian Bauer nach seiner Kopfverletzung seit Mittwoch wieder im Mannschaftstraining und „natürlich“ eine Option, berichtete Leitl. dpa

Auch interessant

Kommentare