1. tz
  2. Bayern

Wegen Corona: „Fürther Glanzlichter“ erneut abgesagt

Erstellt:

Kommentare

Rathaus Fürth
Der Rathausturm in Fürth ist 2019 bei den Fürther Glanzlichtern noch angestrahlt worden. Dieses Jahr bleibt er durch die Absage so wie er ist. (Archivbild) © Martin Siepmann / IMAGO

Elf ausgewählte Plätze hätten bei der Aktion „Fürther Glanzlichter“ mit Bildern angestrahlt werden sollen. Doch daraus wird auch in diesem Jahr nichts.

Fürth – Jetzt hat es die „Fürther Glanzlichter“ erneut getroffen: Die für den 13. November geplante Gebäude-Illumination wurde coronabedingt abgesagt – wie schon 2020. „Jubiläen im Licht“ hätte das diesjährige Motto der Aktion lauten sollen. An elf verschiedenen Plätzen wären Lichtinstallationen zu bewundern gewesen – genau das sehen die Behörden jedoch kritisch. 

Fürth: Verfolgung der Kontaktdaten nicht gewährleistet

Bei dieser Art von öffentlichen Veranstaltungen könne die Erfassung der Kontaktdaten nicht gewährleistet werden, wie die Stadt in einer Mitteilung berichtet. Das verlangen jedoch die Vorgaben der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Fürth: Thema für 2022 steht schon fest

Fürs nächste Jahr hat die Stadt Fürth* schon neue Pläne samt neuem Motto. Dann soll die verhinderte Eingemeindung Fürths nach Nürnberg im Januar 1922 Thema sein. Am Samstag, den 12. November werden ausgewählte Plätze und Gebäude dann in buntem Glanz erstrahlen. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Franken-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Nürnberg.

Auch interessant

Kommentare