Am Zebrastreifen

Auto erfasst Fußgänger - schwer verletzt

+
Der Fußgänger prallte bei dem Zusammenstoß auf das Auto und durchschlug die Frontscheibe

Töging am Inn - Ein 57-Jähriger hat in Töging am Inn einen 51 Jahre alten Fußgänger mit seinem Auto angefahren. Dieser durchschlug daraufhin die Frontscheibe und wurde schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Montagabend gegen 18.35 Uhr. Der Fußgänger wollte gerade auf Höhe des Bahnhofsplatzes in Töging am Inn an einem Zebrastreifen die Straße überqueren, als er plötzlich vom Auto eines 57-Jährigen erfasst wurde. Der Fahrer hatte den 51-Jährigen wohl wegen der Dunkelheit und des regnerischen Wetters nicht gesehen, mutmaßt die Polizei. Er war jedoch auch alkoholisiert.

Der Fußgänger durchschlug an einer Stelle die Frontscheibe und wurde bei dem Zusammenprall schwer verletzt. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer blieb unverletzt, musste aber seinen Führerschein abgeben und eine Blutabnahme durchführen lassen. Den Schaden am Auto schätzt die Polizei auf rund 750 Euro. Ein Sachverständiger soll nun den genauen Unfallhergang klären.

Auto erfasst Fußgänger - schwer verletzt

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion