Selbstjustiz im Vorgarten

Gänse gerissen: Mann erschießt Schäferhund

Walchensee – So eine Viecherei! Drei tote Gänse, ein erschossener Schäferhund und jede Menge Ärger. Was da am Sonntagvormittag in einem Vorgarten der Ortschaft Walchensee passiert ist hat ein Nachspiel.

Doch der Reihe nach. Schuld ist ein vierjähriger Schäferhund, der an diesem Morgen auf Entdeckungstour gegangen ist. Der Hund eines 69-jährigen Walchenseers musste nicht weit laufen. In einem Freigehege des Nachbarn (60) entdeckte der Vierbeiner drei Gänse – und die weckten seinen Jagdtrieb. Der Hund biss eine Gans nach der anderen tot.

Gegen 8.45 Uhr bemerkte der Besitzer des Federviehs, was sich da in seinem Garten zugetragen hatte. Der 60-Jährige ging in sein Haus, holte ein Kleinkalibergewehr und erschoss den Hund. Den Knall und ein letztes Winseln hörte zufällig ein Gast des Hundebesitzers und machte ihn darauf aufmerksam. Der 69-jährige stellte daraufhin seinen Nachbarn zur Rede und rief dann die Polizei an. Die Kochler Beamten machten sich nach eigenen Angaben auf zur „Tatortbesichtigung“ und protokollierten ihre Ermittlungen. Der Sachverhalt war rasch dargestellt. Der Schütze gestand die Tat. Er sei so erbost gewesen, dass er sich kurzerhand zur Selbstjustiz entschlossen habe und den Hund getötet habe.

Der Mann hat allerdings weder einen Waffenschein noch eine Waffenbesitzkarte. Laut Polizeibericht hat der Walchenseer zu Protokoll gegeben, dass er das Kleinkalibergewehr vor längerer Zeit bei Abrissarbeiten auf einem Speicher gefunden hat. Woher die Munition stammt, ist noch ungeklärt. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoß gegen das Waffengesetz.

Noch am Sonntag hat der Hundehalter Anzeige erstattet. Deshalb muss sich der 60-jährige auch wegen Sachbeschädigung verantworten. Gänse gelten nämlich als Sache, so ein Polizeisprecher. Dass ein frei laufender Hund Gänse totbeißt, sei indes als artgerechtes Verhalten einzustufen. Aus dem Polizeibericht geht nicht hervor, wie es um das Nachbarschaftsverhältnis der beiden Walchenseer bestellt ist. Ein Beamter: „Das müssen Sie sich selbst zusammenreimen.“

Alois Ostler

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Mann bei Autoverkauf total ausgerastet
Mann bei Autoverkauf total ausgerastet
Ganz schlechte Idee: Betrunkener Autofahrer will auch noch angeben
Ganz schlechte Idee: Betrunkener Autofahrer will auch noch angeben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion