70-Jähriger erlitt Schädel-Hirn-Trauma

Oberauer stirbt nach Sturz beim Skifahren

Garmisch-Partenkirchen - Ein schlimmer Unfall hat sich im Skigebiet Garmisch Classic ereignet. Dabei kam ein Oberauer (70) ums Leben. Zugleich müssen sich Bergbahn und Polizei mit einem Thema befassen, das weitere tragische Nachrichten mit sich bringen könnte, wenn Wintersportler nicht zur Vernunft kommen.

Ein 70 Jahre alter Skifahrer ist einen Tag nach einem schweren Sturz im Skigebiet Garmisch-Classic in einem Krankenhaus gestorben. Der Mann war nach Polizeiangaben vom Donnerstag auf einer noch nicht freigegebenen Piste im Bereich des Trögl-Liftes unterwegs gewesen. Dabei stürzte er am Dienstag aus ungeklärter Ursache und erlitt schwere Verletzungen. Der Mann aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen wurde in eine Klinik nach Murnau gebracht, wo er am Mittwoch starb.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Ministerpräsident Markus Söder mit Sprach-Fauxpas: Das würde sonst keinem Bayern passieren
Ministerpräsident Markus Söder mit Sprach-Fauxpas: Das würde sonst keinem Bayern passieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion