Bewaffneter Raubüberfall auf Bäckerei - Täter flüchtig

Bewaffneter Raubüberfall auf Bäckerei - Täter flüchtig

Talfahrt von der Tonihütte

Zu glatt und zu steil: Müllauto nur noch Schrott

+
Bei der Talfahrt von der Tonihütte ist ein Müllwagen der Gemeindewerke Garmisch-Partenkirchen ins Rutschen gekommen und in den Straßengraben gekippt. Drei Personen wurden eingeklemmt.

Garmisch-Partenkirchen - Bei der Talfahrt von der Tonihütte ist ein Müllwagen der Gemeindewerke Garmisch-Partenkirchen ins Rutschen gekommen und in den Straßengraben gekippt. Drei Personen wurden eingeklemmt.

Die Freiwillige Feuerwehr Garmisch ist am Freitag um 8.35 Uhr alarmiert worden. Nach Eintreffen der ersten Kräfte an der Kreuzeckbahstraße/Forststraße zur Tonihütte waren die drei Personen schon bereits aus dem Lastwagen befreiet. Eine besondere Gefahr war auch die Tatsache, dass es sich hier um einen Gasbetriebenen Lkw handelt und anfangs nicht klar war, ob die Gastanks beschädigt waren.

Als dies gesichert war, konnte die Freieillige Feuerwehr Garmisch auch gleich mit der schwierigen Bergung auf der stark verschneiten und sehr steilen Bergstraße beginnen. Das dauerte zwei Stunden. Die Feuerwehr Garmisch war mit dem Kranwagen, dem Wechsellader und einem Mehrzeckfahrzeug mit neun Mann im Einsatz.

Zusätzlich waren noch verschiedene Rettungswagen vom BRK und MKT sowie die Bergwacht im Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Schock für tausende Pendler: Streik bei BOB und Meridian droht
Schock für tausende Pendler: Streik bei BOB und Meridian droht
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Eibsee-Seilbahn: Die erste Stütze ist gefallen - mit Video
Eibsee-Seilbahn: Die erste Stütze ist gefallen - mit Video

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion