Gauck reist in bayerische Hochwasserregion

+
Bundespräsident Joachim Gauck (M) besuchte am 09.06.2013 die vom Elbehochwasser betroffene Stadt Meißen (Sachsen). Jetzt hat der Präsident seinen Besuch auch in der bayerischen Hochwasserregion angekündigt.

Berlin - Bundespräsident Joachim Gauck reist an diesem Freitag in die vom Hochwasser betroffene Region in Bayern. Dies kündigte er am Montag in einem Telefonat mit dem Passauer Oberbürgermeister Jürgen Dupper (SPD) an.

Eine Sprecherin des Bundespräsidialamtes sagte, dass der Bundespräsident dem Passauer Oberbürgermeister seinen Besuch angekündigt habe. 

Gauck mahnte, die betroffenen Gebiete mit den Hochwasserschäden nicht alleine zu lassen. Er werde weiter dafür werben, das Thema als nationales zu betrachten und nicht den Regionen allein aufzubürden, versicherte er in einem Gespräch mit dem Oberbürgermeister von Magdeburg, Lutz Trümper (SPD). Am Sonntag hatte Gauck sich in Sachsen und Sachsen-Anhalt ein Bild von der Flutkatastrophe gemacht.

dpa

Deggendorf: Das große Aufräumen hat begonnen

Deggendorf: Das große Aufräumen hat begonnen

Hochwasser in Bayern: Katastrophenalarm und Dauereinsätze

Hochwasser in Bayern: Katastrophenalarm und Dauereinsätze

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare