Ast gebrochen - Forstwirt stürzt in den Tod

Illschwang - Bei Baumfällarbeiten ist am Dienstag ein 57-jähriger Forstwirt in der Oberpfalz zu Tode gestürzt. Der Forstwirt hatte den Arbeitskorb, mit dem er in großer Höhe tätig war, verlassen.

Nach Polizeiangaben hatte er sich in Illschwang (Landkreis Amberg-Sulzbach) mit einem Arbeitskorb etwa sechs Meter hoch in die Baumkrone heben lassen. Als er aus dem Korb auf einen Ast hinaustrat, brach dieser ab.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Regensburger OB Joachim Wolbergs bleibt suspendiert: „Nicht nachzuvollziehen, dass...“
Regensburger OB Joachim Wolbergs bleibt suspendiert: „Nicht nachzuvollziehen, dass...“
Der Sommer ist zurück! So werden Ihre Sommerferien unvergesslich
Der Sommer ist zurück! So werden Ihre Sommerferien unvergesslich
Taxi-Fahrer vergewaltigt 24-Jährige auf ihrem Weg nach Hause - Polizei sucht nach dem Täter
Taxi-Fahrer vergewaltigt 24-Jährige auf ihrem Weg nach Hause - Polizei sucht nach dem Täter
Mann sucht verlorenen Gegenstand in Gully - und stirbt auf tragische Weise
Mann sucht verlorenen Gegenstand in Gully - und stirbt auf tragische Weise

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion