Trümmer im Biergarten

Irre! Gefährliches Geschoss kam von Flugzeug!

Ein Teil der Scheinwerfer-Scherben

Simbach - So mancher konnte die Geschichte kaum glauben: Ein Scheinwerfer eines Flugzeugs sollte tatsächlich direkt neben einer Biergarten-Besucherin bei Simbach eingeschlagen sein?

 Vor zwei Wochen berichtete die tz über den Fall, und jetzt steht endgültig fest: Ja, es handelte sich um ein Scheinwerferteil. Das bestätigte jetzt die Polizei.

Zur Erinnerung: Eine Lan­dauerin trank gerade Kaffee, als das Geschoss nur rund 20 Zentimeter von der 58-Jährigen entfernt auf die Tischkante knallte. Ihr Mann (62) war fassungslos: „Das war wie eine Explosion. Das war brutal“, schilderte er der PNP den Vorfall.

Die Polizei und das Luftfahrt-Bundesamt nahmen danach die Scherben genau unter die Lupe. Das Ergebnis: Sie stammen entweder von einem Rollscheinwerfer, der am Fahrgestell angebracht war. Oder aber es handelte sich um ein sogenanntes Logo-Light, das den Namen der Fluggesellschaft an der Maschine anstrahlt. Die Ermittler haben den Angaben zufolge zwei asiatische Fluggesellschaften im Verdacht.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare