1. tz
  2. Bayern

Gefahrgut-Laster stürzt Böschung hinab

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Gefahrgut-Laster mit 25 Tonnen ist im Landkreis Pfarrkirchen eine Böschung hinabgestürzt.
Ein Gefahrgut-Laster mit 25 Tonnen ist im Landkreis Pfarrkirchen eine Böschung hinabgestürzt. © fib/GS

Hirschhorn - Ein Gefahrgut-Laster mit 25 Tonnen ist eine Böschung hinabgestürzt. Der Lkw kam im Landkreis Pfarrkirchen von der Fahrbahn ab. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt.

Zu dem schweren Verkehrsunfall kam es nach ersten Informationen am Donnerstag auf der Bundesstraße 588 zwischen Altötting und Eggenfelden im Landkreis Pfarrkirchen. Geladen hatte der Lkw Feinstaub aus einer Filteranlage, durchsetzt mit Natriumbicarbonat.

Gegen 8.30 kam der Gefahrgut-Lkw mit 25 Tonnen aus ungeklärter Ursache  auf der Höhe Hirschhorn links von der Fahrbahn ab, stürzte etwa fünf Meter die Böschung hinab und blieb im dortigen Bachbett liegen. Der Fahrer wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Bilder: Gefahrgut-Laster stürzt Böschung hinab

Die Feuerwehren Mitterskirchen, Hirschhorn und Eggenfelden waren vor Ort, um die Unfallstelle zu sichern. Die Bergung des Lkws gestaltet sich wegen der schweren Ladung schwierig und wird deshalb einige Zeit in Anspruch nehmen.

mm

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion