Sie fuhr einfach weiter

Geisterfahrerin (85) lässt sich nicht stoppen

Sonthofen - Ein junger Mann versuchte, eine Geisterfahrerin (85) auf eigene Faust anzuhalten. Er stellte ihr sein Auto in den Weg. Doch das kümmerte die Rentnerin nicht.

Ein junger Mann hat im Oberallgäu versucht, eine 85-jährige Geisterfahrerin zu stoppen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war die Frau am Donnerstag mit ihrem Auto auf der autobahnähnlich ausgebauten B 19 zwischen Sonthofen und Immenstadt in der falschen Richtung unterwegs. Der 24-jährige Autofahrer sah ihr Auto auf sich zukommen, stellte seinen Wagen an der Anschlussstelle Immenstadt-Stein quer und stieg aus. Doch die 85-Jährige dachte nicht daran anzuhalten, sondern drängte sich langsam an dem querstehenden Auto vorbei.

Obwohl der junge Mann hinter ihrem Wagen herrannte, gegen die Scheiben klopfte und sie lautstark auf ihren Fehler aufmerksam machte, fuhr sie noch weiter. Dann wendete sie jedoch und fuhr nun in richtiger Fahrtrichtung davon. Der 24-Jährige folgte der Frau und blieb telefonisch mit der Polizei in Kontakt, bis Beamte sie in Sonthofen stoppten. Der Führerschein der völlig entgeisterten Rentnerin wurde an Ort und Stelle beschlagnahmt. Das beherzte Eingreifen des jungen Mannes sei nicht zur Nachahmung geeignet, mahnte die Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
„Unfassbarer Schmerz“: Große Trauer nach Tod von junger Radlerin
„Unfassbarer Schmerz“: Große Trauer nach Tod von junger Radlerin
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare