Gerade noch Notruf abgesetzt

Bergwacht rettet Paar bei Nacht aus Tiefschnee

Schliersee - Die Bergwacht Schliersee hat in der Nacht auf Sonntag ein Wandererpaar aus dem Schnee gerettet - gerade noch rechtzeitig.

Der 30-Jährige und seine 24-jährige Begleiterin - beide stammen aus Stuttgart - waren auf einer Nachtwanderung zur Rotwand unterwegs. Sie brachen am späten Samstagabend gegen 23 Uhr vom Spitzingsee aus auf. "Dabei haben sie aber die Schnee- und Witterungsverhältnisse in den Höhenlagen unterschätzt“, berichtet Günter Riedl, der Leiter der Schlierseer Bergwacht.

Ausgerüstet lediglich mit leichter Trekking-Kleidung und einfachen Wanderschuhen, kam das Pärchen auf der tiefer werdenden und brüchigen Schneedecke immer mühsamer voran. Zudem machte ihnen die zunehmende Kälte zu schaffen. An den Kümpfl-Almen hatten sie sich schließlich so verausgabt, so dass sie um 4.17 Uhr einen Notruf an die Integrierte Leitstelle Rosenheim absetzten. Die beiden Wanderer konnten nur kurz ihre verzweifelt Situation und ihren ungefähren Standort schildern, dann brachen die Akkus beider Handys in der Kälte zusammen.

Zusammen mit der Nachbarbereitschaft Hausham machten sich die Helfer mit einem geländegängigen Quad und einem Motorschlitten auf die Suche. Vom Rotwandhaus aus konnten die Retter weit unterhalb Feuer- und Lichtschein erkennen. Das Pärchen hatte in seiner Not mit Brennmaterial ein kleines Feuer entzündet.

Die Bergwacht versorgte die beiden erschöpften und stark unterkühlten Bergwanderer mit Rettungsdecken und heißen Getränken. Mit dem ersten Tageslicht erreichte der angeforderte Rettungshubschrauber den Einsatzort. Er flog das Paar ins Krankenhaus Agatharied.

ddy

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare