Gericht: Aus für Augsburger Döner-Verbot

München/Augsburg - Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat das umstrittene Dönerverbot in Augsburg gekippt.

Das Gericht erklärte am Dienstag die städtische Verordnung für unwirksam, die nach 1.00 Uhr den Verkauf von Speisen außerhalb geschlossener Räume in der City verbietet (Aktenzeichen Az. 22 N 09.1193).

Der VGH gab damit einem Normenkontrollantrag von zwei Gastwirten statt, denen es in dem Verfahren vor allem darum ging, dass ihre Kunden nach 01.00 Uhr keinen Döner mehr ins Freie mitnehmen dürfen. Revision wurde nicht zugelassen. Die Beteiligten können wegen der Nichtzulassung der Revision Beschwerde zum Bundesverwaltungsgericht in Leipzig einlegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Ex-Radprofi und Frau tot aufgefunden: Ermittler äußern schrecklichen Verdacht - Obduktion abgeschlossen
Ex-Radprofi und Frau tot aufgefunden: Ermittler äußern schrecklichen Verdacht - Obduktion abgeschlossen
Tragödie bei Festumzug in Bayern: Kutsche rast unkontrolliert bergab - Mann in Lebensgefahr
Tragödie bei Festumzug in Bayern: Kutsche rast unkontrolliert bergab - Mann in Lebensgefahr
Vater steht nach Massaker an Familie vor Gericht - Nun ist das Urteil gefallen
Vater steht nach Massaker an Familie vor Gericht - Nun ist das Urteil gefallen
Streit ums Mathe-Abi: Gibt es einen Notennachlass? Kultusminister macht klare Ansage
Streit ums Mathe-Abi: Gibt es einen Notennachlass? Kultusminister macht klare Ansage

Kommentare