Gericht: Aus für Augsburger Döner-Verbot

München/Augsburg - Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat das umstrittene Dönerverbot in Augsburg gekippt.

Das Gericht erklärte am Dienstag die städtische Verordnung für unwirksam, die nach 1.00 Uhr den Verkauf von Speisen außerhalb geschlossener Räume in der City verbietet (Aktenzeichen Az. 22 N 09.1193).

Der VGH gab damit einem Normenkontrollantrag von zwei Gastwirten statt, denen es in dem Verfahren vor allem darum ging, dass ihre Kunden nach 01.00 Uhr keinen Döner mehr ins Freie mitnehmen dürfen. Revision wurde nicht zugelassen. Die Beteiligten können wegen der Nichtzulassung der Revision Beschwerde zum Bundesverwaltungsgericht in Leipzig einlegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Grünwald: Durchs Konsulats-Klofenster geflohener Häftling in Slowenien gefasst
Grünwald: Durchs Konsulats-Klofenster geflohener Häftling in Slowenien gefasst
Eine Liebe wie im Film - doch einige Hindernisse standen dem Glück von Whitney und Christian im Weg
Eine Liebe wie im Film - doch einige Hindernisse standen dem Glück von Whitney und Christian im Weg
Einbrecher feiern Party in Haus - sie hinterlassen viel Müll, eine dreiste Nachricht und Geld
Einbrecher feiern Party in Haus - sie hinterlassen viel Müll, eine dreiste Nachricht und Geld
Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein
Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein

Kommentare