Vermutliche Ursache: Fahrfehler

Landkreis Landshut: 86-Jähriger fährt frontal in Haus

Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
1 von 10
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
2 von 10
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
3 von 10
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
4 von 10
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
5 von 10
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
6 von 10
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
7 von 10
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.
8 von 10
Unfall bei Gerzen im Landkreis Landshut.

Gerzen - Ein 86 Jahre alter Autofahrer ist am Samstagabend in der Gemeinde Gerzen von der Fahrbahn abgekommen und frontal in ein Gebäude gekracht. Vermutliche Ursache: Fahrfehler.

Glücklicherweise wurde der Fahrer nur leicht verletzt, berichtet die Polizei am Sonntag. An seinem Wagen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Gebäudeschaden dürfte weit niedriger sein.

Im Bereich der Unfallstelle kam es kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgesehen

Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer
Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
Spektakulärer Unfall auf der A8: Jeep kracht in Warteschlange an der Ausfahrt - und hat dann einen Schutzengel
Spektakulärer Unfall auf der A8: Jeep kracht in Warteschlange an der Ausfahrt - und hat dann einen Schutzengel
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion