Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Rätselhaftes Verschwinden beschäftigt Polizei

Was geschah nur mit Elias und Manuel?

Elias (4) und Manuel (29) sind spurlos verschwunden

Pressath - Mysteriöses Verschwinden eines kleinen Buben und seinem Stiefvater. Die beiden waren am Sonntag zum Baden am See - und plötzlich nicht mehr zu sehen. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Boote der Wasserwacht kreisen auf dem kleinen Weiher, Taucher gleiten immer wieder in die Tiefe: Verzweifelt versuchen die Helfer im Kiesi-Beach-See im oberpfälzischen Pressath, irgendeine Spur von dem kleinen Elias (4) und seinem Stiefvater Manuel (29) zu finden. Bisher vergebens. Was ist mit ihnen nur passiert? Die zwei besuchten am Sonntag das beliebte Ausflugsziel, um sich bei der Hitze etwas abzukühlen. Doch seitdem fehlt von dem Buben und dem jungen Mann jede Spur.

Das rätselhafte Verschwinden – fest steht: Manuel G. (29) war am glutheißen Sonntag gegen 14 Uhr mit dem Sohn seiner Lebensgefährtin zum Baden hierher gekommen. Gemeinsam mit Elias machte er es sich auf einer Decke am dicht besetzten Strand gemütlich, dann gingen sie gemeinsam in den ganz sachte tiefer werdenden Weiher.

Als die beiden nach halb neun – ein schweres Gewitter mit Sturm war aufgezogen – nicht wieder nach Hause gekommen waren, alarmierte Elias Mama Lisa F. die Polizei.

Noch am selben Abend rückten fast 400 Einsatzkräfte aus, um die beiden Vermissten zu finden. Doch bei Einbruch der Dunkelheit musste die Suche abgebrochen werden. Am Montag Morgen kamen dann Taucher zum Einsatz, die den schlammigen und mit Algen bewachsenen Boden Stück für Stück absuchten. Einsatzleiter Alfred Sporer: „Die Wasserpflanzen behindern uns bei der Suche, da ist ein erheblicher Widerstand da, wenn die Taucher das Seil hinter sich herziehen.“

An verschiedenen Stellen des 300 Meter breiten und 500 Meter langen Badeweihers schlugen Hunde an, die auf die Suche nach Menschen im Wasser spezialisiert sind. Doch bis zum Nachmittag fehlte von Manuel und Elias noch immer jede Spur – weshalb die Polizeiinspektion Eschenbach auch andere Hypothesen überprüft: Steckt hinter dem Verschwinden womöglich ein Familiendrama? Ein Verbrechen? Polizeisprecher Werner Stopfer: „Wir haben zwar keine Anhaltspunkte dafür, müssen es bei unserer Arbeit aber natürlich auch mit in Erwägung ziehen.“ Allerdings wurde der Opel Meriva von Manuel G. auf dem Parkplatz am Teich gefunden, sein Autoschlüssel, Handy und Klamotten lagen unberührt am Strand.

Vor den Augen der geschockten Angehörigen, die die ganze Nacht am Weiher ausgeharrt hatten, fuhr die Wasserwacht am Nachmittag mit einem Sonar-Gerät übers Wasser. Währenddessen kümmerten sich Notfallseelsorger um Elias‘ Mutter, die mit starrem Blick am Ufer saß. Solange die beiden nicht gefunden werden, geht das Rätselraten um ihr Verschwinden weiter.

age

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion