"Diebstahl" bei Polizei gemeldet

Auto futsch - Besitzerin hatte etwas Wichtiges übersehen

Michelsneukirchen - Ein als gestohlen gemeldetes Auto hat die Polizei in der Oberpfalz nach kurzer Suche wiedergefunden. Der Wagen war "verschwunden", weil die Besitzerin etwas Wichtiges vergessen hatte.

Die Beamten entdeckten das Fahrzeug nur 100 Meter vom abgestellten Ort. Die Besitzerin hatte auf dem abschüssigen Gelände in Michelsneukirchen (Landkreis Cham) die Handbremse nicht angezogen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Daraufhin machte sich der Wagen selbstständig. Glücklicherweise wurde niemand von dem führerlosen Fahrzeug verletzt, auch Sachschaden entstand nicht. Die Fahrerin hatte den Wagen auch nicht abgeschlossen und den Autoschlüssel im Zündschloss steckengelassen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt

Kommentare