Tatmotiv: "Akute Geldnot"

Bankräuber gefasst - Beute verprasst

Bad Göggingen/Neustadt - Er hat die Angestellten einer Sparkasse mit einer Pistole bedroht und einen fünftselligen Betrag erbeutet. Jetzt hat die Polizei den mutmaßlichen Bankräuber gefasst.

Fünf Wochen nach einem Banküberfall in Bad Gögging (Landkreis Kelheim) ist der mutmaßliche Räuber gefasst worden. Der 31-jährige hat die Tat gestanden und kam in Haft, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Den Ermittlungen zufolge hatte er mit einer Pistole bewaffnet einen niedrigen fünfstelligen Betrag erbeutet. Bei seiner Vernehmung gab er an, das erbeutete Geld bereits ausgegeben zu haben. Bei der Waffe habe es sich um eine ungeladene Luftdruckpistole gehandelt. Tatmotiv soll „akute Geldnot“ gewesen sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare