Mittlerweile Haftbefehl ergangen

Grässliche Details zur Bluttat in Raubling

+
Nach der Tat in diesem Haus ließ sich der Rentner ohne Widerstand von der Polizei festnehmen.

Raubling - Im Fall der getöteten Rentnerin (75) aus Raubling (Kreis Rosenheim) gibt es neue, grausame Details.

Offenbar hat der Lebensgefährte seine Partnerin nach einem eher banalen Streit am frühen Morgen des zweiten Weihnachtstages mit einem Messer erstochen. Nach einem Bericht der Bild-Zeitung hatte es in den frühen Morgenstunden des zweiten Weihnachtsfeiertages einen heftigen Zoff des Paares in dem Mehrfamilienhaus gegeben. 

Einer Nachbarin schilderte der 81-Jährige vor der Festnahme, seine Lebensgefährtin habe sich geweigert, den Arzt zu rufen, obwohl er über Schmerzen geklagt habe. Stattdessen sagte die Frau laut dem Bericht: „Mach’ ich nicht, bring’ mich doch um.“ Das nahm der Rentner offenbar wörtlich und stach zu. Die schwer verletzte Frau erlag noch in ihrer Wohnung des Mehrfamilienhauses ihren Verletzungen. Der 81-Jährige ließ sich ohne Widerstand festnehmen - in seinem blutverschmierten Schlafanzug!

Inzwischen ist gegen den Rentner Haftbefehl ergangen. Er befinde sich wegen Selbstmordgefahr allerdings noch in einer psychiatrischen Klinik, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Erst nach einer medizinischen Behandlung werde der mutmaßliche Täter zur Untersuchungshaft ins Gefängnis gebracht. 

Die genaue Todesursache soll durch eine Obduktion der Leiche festgestellt werden. Die Polizei spricht von einer klassischen Beziehungstat.

Auch interessant

Meistgelesen

Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung

Kommentare