Grausam

Toter Luchs: Er wurde mit Draht erdrosselt

Schönberg - Kurz vor dem Jahreswechsel wurde in Niederbayern ein toter Luchs gefunden. Die Polizei ließ die Sache untersuchen und kam zu einem schrecklichen Ergebnis. 

Kurz vor Jahreswechsel tauchte in Niederbayern ein toter Luchs auf. Nun hat eine Untersuchung ergeben, dass das Tier vermutlich mit einem Draht erdrosselt wurde. Der Luchs wurde in einem Straßengraben bei Schönberg (Kreis Freyung-Grafenau) gefunden. Die Staatsanwaltschaft Passau ließ den Fall untersuchen. Am Donnerstag teilte die Polizei mit, dass das Gutachten auf menschliche Gewalteinwirkung hindeute.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare