Große Umfrage

Wo die Online-Shoppingkönige Bayerns leben

+

München - Warum vor die Tür, wenn es auch bequem daheim geht? Online-Shopping liegt schwer im Trend. Wo in Bayern die Menschen die vollsten virtuellen Einkaufswagen haben:

Die Niederbayern sind Landesmeister im Online-Shopping - das hat zumindest eine Umfrage von Finanzminister Markus Söder (CSU) ergeben. Demnach gehen bereits 59 Prozent der Niederbayern im Internet einkaufen. Der Landesdurchschnitt liegt bei 53 Prozent, wie Söder am Mittwoch in München berichtete. Insgesamt seien in Bayern 91 Prozent der Berufstätigen online, zwei Prozentpunkte mehr als im Bundesdurchschnitt. „Die Bayern sind sehr digital“, sagte Söder.

Die Oberfranken sind laut Umfrage im Schnitt täglich nur knapp eineinhalb Stunden online und damit weniger als die Bewohner aller anderen Regierungsbezirke; die Oberpfälzer liegen in dieser Hinsicht mit 2 Stunden und 23 Minuten vorn. Warum das so ist, blieb ungeklärt. Für die Verbesserung des Breitband-Ausbaus will Söder jedenfalls viel Geld ausgeben: „Da werden wir nicht kleckern, das darf ich Ihnen jetzt schon versprechen“, sagte der CSU-Politiker zu den Journalisten.

Die Umfrage hat auch ergeben, dass der Spruch „Laptop und Lederhose“ möglicherweise nicht hundertprozentig zutreffend ist: Die meisten Laptops und Notebooks gibt es mit einer Quote von 68 Prozent in Mittelfranken, wo die Lederhose nicht zum traditionellen Kulturgut zählt. In Schwaben gibt es prozentual die meisten Besitzer mobiler Geräte, die Unterfranken sind mit 54 Prozent Spitzenreiter im Online-Banking.

In Schwaben ist der Anteil der Online-Nutzer mit 82 Prozent am höchsten, in Oberbayern und offenbar vor allem in München sind soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter besonders beliebt.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben

Kommentare