Von wegen über Bord gegangen

Fischer beim Bieseln: Großeinsatz am Tegernsee

+
Ein leeres Boot löste einen Großeinsatz am Tegernsee aus.

Tegernsee - Ein leeres Fischerboot am Tegernsee löste einen Großeinsatz aus. Alle Retter machten sich auf die Suche nach dem verschwundenen Fischer. Schließlich gab es große Erleichterung - auf beiden Seiten.

Schreckmoment am Sonntagmittag am Tegernsee: Ein leeres Boot wurde angeschwemmt, von dem Fischer fehlte zunächst jede Spur. Dem Anschein nach war er über Bord gegangen.

Laut Jan Zangenfeind von der Rottacher Wasserwacht waren alle verfügbaren Rettungskräfte unterwegs, um den Mann zu helfen, der möglicherweise um sein Leben kämpfte. Neben der Wasserwacht waren auch die DLRG, das BRK und die Feuerwehr vor Ort.

Schließlich gab es große Erleichterung - auf beiden Seiten. Der Fischer tauchte nämlich wieder auf und wie sich nach ersten Informationen herausstellte, war er nur einem dringenden Bedürfnis nachgegangen. Er war nicht über Bord gegangen - sondern auf die Toilette.

kg

auch interessant

Meistgelesen

Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Opfer wird zum Täter - Rosenheimer Student missbraucht
Opfer wird zum Täter - Rosenheimer Student missbraucht

Kommentare