Doch nicht ganz so harmlos

Nur Gewürze im Gepäck? Frau (23) mit brisanter Fuhre im Nachtzug erwischt

Am Mittwochvormittag waren Schleierfahnder erneut auf der Schiene erfolgreich. Im Nachtzug Rom-München machten sie einen brisanten Fund.

Großkarolinenfeld - Auf Höhe von Großkarolinenfeld kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim im Personenzug NJ 294 eine 23-jährige Frau und ihr Reisegepäck. Die Frau befand sich zusammen mit ihrem minderjährigen Kind alleine im Abteil. 

Dabei stießen die Fahnder auf einen verpackten Gegenstand, bei dem es sich angeblich um Gewürze handeln sollte. Schnell wurde bei der Überprüfung des Inhaltes klar, dass es sich bei den angeblichen Gewürzen um etwa 1050 Gramm Marihuana handelt. Die Frau wurde vorläufig festgenommen und zusammen mit dem sichergestellten Rauschgift der Kriminalpolizei Rosenheim übergeben. 

Haftbefehl gegen Tatverdächtige

Die Betreuung des Kindes übernahm eine nahe Angehörige der Tatverdächtigen, die von der Polizei verständigt wurde. Das Fachkommissariat Rauschgift führt die weiteren Ermittlungen im Zusammenhang mit der illegalen Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen die 23-jährige Tatverdächtige.

Lesen Sie auch: Mann reist mit 176.000 Euro im Nachtzug über Grenze

Lesen Sie auch:  Frösteln beim Public Viewing: So hart geht der Wettergott mit den Bayern ins Gericht

mm/tz

Rubriklistenbild: © Klaus Haag (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich

Kommentare