Auf der B12

In Sattelzug geprallt: Mann (56) stirbt

+
Bei dem Unfall kam ein Mann ums Leben

Haag - Tragischer Unfall auf der B12: Bei Haag sind ein Auto und ein Lkw zusammengeprallt. Ein Mensch kam dabei ums Leben.

Gegen 17.15 Uhr kam es laut Polizei auf der Bundesstraße 12 im Gemeindebereich von Maitenbeth zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 56-jähriger Mann aus dem Landkreis Traunstein war mit seinem Mazda 6 auf der B12 in Richtung Passau unterwegs. Kurz hinter der Ortschaft Straßmaier geriet er aus bislang ungeklärter Ursache komplett auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden Sattelzug frontal zusammenprallte. Der Mazda wurde durch den heftigen Aufprall 30 Meter zurückgeschleudert und kam in seinem eigenen Fahrstreifen zum Stillstand. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und starb an der Unfallstelle.

Am Pkw entstand Sachschaden von geschätzt 8000 Euro, am Sattelzug ein geschätzter Schaden von etwa 30.000 Euro.

An der Unfallstelle und zur Verkehrsleitung war die freiwillige Feuerwehr Haag mit 30 Mann im Einsatz.

Von der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein unfallanalytisches Gutachten und die technische Untersuchung der beteiligten Fahrzeuge angeordnet.

Tödlicher Unfall auf der B12

Auch interessant

Meistgelesen

Bis 35 Grad - Wetterdienst warnt vor UV und heftigen Gewittern
Bis 35 Grad - Wetterdienst warnt vor UV und heftigen Gewittern
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Rollerfahrerin prallt in Gegenverkehr - schwer verletzt
Rollerfahrerin prallt in Gegenverkehr - schwer verletzt
Motorradfahrer übersieht abbiegenden Traktor - mit tödlichen Folgen
Motorradfahrer übersieht abbiegenden Traktor - mit tödlichen Folgen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion