1. tz
  2. Bayern

Aus Hakenkreuz wird Fensterkreuz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Das Hakenkreuz war nur aus der Luft  zu sehen.

Aßling - Aus dem Hakenkreuz im einem Maisfeld bei Aßling ist inzwischen ein harmloses Fensterkreuz geworden, in dem die kurzen Schenkel einfach verlängert wurden.

Lesen Sie auch:

Riesen-Hakenkreuz in Maisfeld: Die Diskussion

In Absprache mit dem betroffenen Landwirt und dem Staatsschutz der Kripo Erding hat der Bauhof der Gemeinde das inzwischen erledigt, wie Bürgermeister Werner Lampl auf Anfrage mitteilte. Zudem werde derzeit überlegt, wie der Landwirt entschädigt werden kann. Eine Möglichkeit sieht Lampl über die Haftpflichtversicherung des Veranstalters des Flugplatzfestes. Geprüft wird auch, ob die Gemeinde selbst in irgendeiner Form bei der Entschädigung einspringen kann. Lampl schätzt den rein materiellen Schaden des Landwirts auf rund 1000 Euro.

Unbekannte hatten das Nazisymbol vor der Flugschau in Antersberg in den Acker getreten. Das Symbol war nur aus der Luft zu sehen.

Von Robert Langer

Auch interessant

Kommentare