Halbe Million bei König-Ludwig-Ausstellung

Herrenchiemsee/Augsburg - Der bayerische “Märchenkönig“ bricht alle Rekorde: Am kommenden Freitag wird der 500 000. Besucher der Ausstellung “Götterdämmerung. König Ludwig II.“ auf Schloss Herrenchiemsee erwartet.

Die Faszination und das Interesse an Leben und Sterben des bayerischen Monarchen sind ungebrochen“, teilte das Haus der Bayerischen Geschichte als Veranstalter am Montag in Augsburg mit.

Mit einer halben Million Besuchern zwei Wochen vor dem Ende gehört die Schau zu den erfolgreichsten kulturhistorischen Ausstellungen der Nachkriegszeit in Deutschland. Sie steht auf einer Stufe mit der großen Staufer-Schau 1977 in Stuttgart oder der Berliner Ausstellung über die Preußen im Jahr 1981.

Von allen bisherigen bayerischen Landesausstellungen ist sie schon jetzt die meistbesuchte, wie weiter mitgeteilt wurde. Sie zeigt die Kindheit, die Regierungsjahre und die tragischen Umstände von König Ludwigs Tod. Sie dauert noch bis zum 16. Oktober. Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) konnte sich mit seinem Vorstoß auf Verlängerung der Ausstellung nicht durchsetzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Er wollte in den Bergen wandern: Wissenschaftler (39) aus Ulm vermisst - Spur führt nach Bayern
Er wollte in den Bergen wandern: Wissenschaftler (39) aus Ulm vermisst - Spur führt nach Bayern

Kommentare