Hammerangriff: Opfer außer Lebensgefahr

Aschaffenburg/Würzburg - Nach einem Hammerangriff ihres Ehemanns befindet sich eine 65-Jährige außer Lebensgefahr. Ihr Mann sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Lesen Sie dazu auch:

Ehefrau mit Hammer lebensgefährlich verletzt

Der Zustand einer bei Hammerschlägen ihres Ehemannes lebensgefährlich verletzten Frau aus Aschaffenburg hat sich stabilisiert. Das teilte die Polizei Würzburg am Montag mit. Der 58-jährige Mann sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Bisher hat er nichts dazu gesagt, warum er am Samstag mit dem Hammer auf seine 65 Jahre alte Frau eingeschlagen hat.

Das Opfer hatte nach dem Angriff noch selbst den Notruf wählen können. Der Tatverdächtige war mit einem Auto geflüchtet, konnte aber wenige Stunden später festgenommen werden. Der Betrunkene war aufgefallen, weil er etliche Verkehrszeichen umgefahren hatte.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Plötzlich Sturmwarnung für den Chiemsee: Zahlreiche Wassersportler per Großeinsatz evakuiert
Plötzlich Sturmwarnung für den Chiemsee: Zahlreiche Wassersportler per Großeinsatz evakuiert
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 

Kommentare