In Hotels und Gaststätten

Erfolgreiche Großfahndung nach Schwarzarbeitern

+
Das Hauptzollamt Rosenheim führte eine Schwerpunktkontrolle in Gaststätten und Hotelbetrieben durch.

Rosenheim - Zollbeamte haben knapp 140 Hotel- und Gastronomiebetriebe auf Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung. Tatsächlich gingen wohl schwarze Schafe ins Netz.

Im Rahmen einer bundesweiten Schwerpunktprüfung führte der Rosenheimer Zoll in den letzten Tagen Kontrollen im Hotel- und Gaststättengewerbe durch. Das meldet die Pressestelle des Hauptzollamts.

Im gesamten Südosten Oberbayerns überprüften mehr als 80 Zöllnerinnen und Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit fast 140 Gastronomiebetriebe und führten mehr als 600 Personenbefragungen durch. Nach ersten vorliegenden Erkenntnissen lagen in 37 Fällen Anhaltspunkte für Gesetzesverstöße vor.

Die Palette reichte von Beitragsvorenthaltung und Unterschreitung des gesetzlich festgelegten Mindestlohns bis hin zu Leistungsmissbrauch und Arbeiten ohne Arbeitsgenehmigung. Aufgrund der Anhaltspunkte werden derzeit noch weitere Prüfungen durchgeführt. Sollten hier Verstöße festgestellt werden, kommt es zu weiteren straf- beziehungsweise bußgeldrechtlichen Maßnahmen.

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare