Er erlitt schwere Kopfwunde

Im Streit: Haushaltshilfe (31) schlägt 80-Jährigen nieder 

Ingolstadt - Im Streit soll eine Haushaltshilfe (31) ihren Arbeitgeber, einen 80-jährigen Rentner, mit einem Gegenstand niedergeschlagen haben. Die Polizei ermittelt jetzt zum Motiv der Tat.

Wie die Polizei Oberbayern Nord mitteilt, ereignete sich der Vorfall am Sonntag, 24.05., gegen 14.38 Uhr. In einem Mehrfamilienhaus in Ingolstadt geriet eine 31-jährige Haushaltshilfe mit ihrem 80-jährigen Arbeitgeber in Streit. Dabei soll sie den Rentner mit einem Gegenstand niedergeschlagen und dann gefesselt haben. Der 80-Jährige erlitt eine größere Kopfplatzwunde und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden.

Nachbarn bemerkten den Verletzten und alarmierten Polizei und Rettungsdienst. Sofort wurde eine Fahndung eingeleitet. Die mutmaßliche Täterin wurde noch in der Nähe des Tatorts festgenommen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt ermittelt jetzt unter anderem wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde die 31-Jährige dem Haftrichter vorgeführt. Der erließ Haftbefehl, die Frau wurde in eine bayerische Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Im Mittelpunkt der Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt steht jetzt die Klärung des Motivs der Tat.#

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare