Senior rast in Schaufenster

+
Der Lieferwagen steckt in der Fassade eines Geschäftes in Vilshofen.

Vilshofen - Die Fahrt eines 70-jährigen Mannes in Vilshofen (Kreis Passau) endete am Freitag in einem Schaufenster: Der Autofahrer hatte einen Herzinfarkt erlitten.

Ein 70 Jahre alter Autofahrer hat am Freitag im niederbayerischen Vilshofen (Landkreis Passau) einen Herzinfarkt erlitten und ist mit seinem Wagen in einen Hauseingang gefahren. Als die Einsatzkräfte zu dem Unfallort kamen, war der Mann bereits tot. Nach Angaben eines Polizeisprechers steckte die vordere Hälfte des Lieferwagens in dem Geschäftshaus. Eine Schülerin hatte großes Glück: Das Mädchen war kurz zuvor in das Haus zurückgegangen, weil es etwas vergessen hatte. Sonst wäre das Kind möglicherweise direkt von dem Auto erfasst worden. Der Senior hatte aufgrund des Herzanfalls zunächst eine Laterne und ein Auto gestreift.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Plötzlich Sturmwarnung für den Chiemsee: Zahlreiche Wassersportler per Großeinsatz evakuiert
Plötzlich Sturmwarnung für den Chiemsee: Zahlreiche Wassersportler per Großeinsatz evakuiert
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Mann (47) fällt mit Messer über seine Familie her - Tochter (8) muss alles mit ansehen - Großeinsatz
Mann (47) fällt mit Messer über seine Familie her - Tochter (8) muss alles mit ansehen - Großeinsatz

Kommentare