Bad Hindelang

Skifahrer nach Bergunfall gestorben

+

Bad Hindelang - Ein 50 Jahre alter Skifahrer ist nach einem schweren Bergunfall im Ostallgäu gestorben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, erlag der Mann am Montag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Der 50-Jährige war am 28. Juli bei Bad Hindelang (Kreis Ostallgäu) gemeinsam mit einem 43-Jährigen ein Schneefeld des „Großen Wilder“ auf über 2000 Metern Höhe hinunter gefahren. Dabei stießen die beiden zusammen. Der 50-Jährige stürzte und prallte nach rund 50 Metern gegen einen Felsen.

Er erlitt schwere Schädelverletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der 43-jährige Skifahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion