Beim Umgraben

Hobbygärtner findet Menschenskelett

Schweinfurt - Ein Hobbygärtner aus Schweinfurt hat beim Umgraben seines neuen Gartens ein Skelett gefunden. Es sind Menschenknochen.

Der Hobbygärtner sei am Mittwoch in etwa 70 Zentimetern Tiefe auf die Knochen und den Schädel eines Menschen gestoßen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ein Fall für die Ermittler ist der Fund jedoch nicht, denn bei den Überresten handelt es sich um einen historischen Fund: Die Knochen sollen 100 Jahre oder älter sein. Damit kümmern sich nun die Archäologen des Landesamtes für Denkmalpflege um die Knochen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / ASSOCIATED PR

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare