Wetter in Bayern: „Katwarn“-Alarm - DWD warnt vor Extremwetterlage - München trifft es besonders schlimm

Wetter in Bayern: „Katwarn“-Alarm - DWD warnt vor Extremwetterlage - München trifft es besonders schlimm

Hochwasser: Bislang vor allem Franken überflutet

Nürnberg - Hochwasser hat in Oberfranken zahlreiche Keller voll laufen lassen, der Dauerregen überflutete in der Nacht zum Freitag auch mehrere Straßen.

Wasser in Kellern und auf Straßen: Die Autobahn A 73 im bayerischen Buttenheim war wegen des Dauerregens am Freitag teilweise überflutet. Vielerorts in Oberfranken lief das Wasser in zahlreiche Keller. Wie die Polizei mitteilte, waren vor allem die Landkreise Bamberg, Forchheim, Kulmbach und Lichtenfels betroffen. Verletzt wurde niemand. Evakuierungen habe es jedoch nicht gegeben, betonte der Polizeisprecher. In der Nacht hatte die Feuerwehr gemeldet, Anwohner aus zwei Häusern im Kreis Lichtenfels seien in Sicherheit gebracht worden. Nahe Pottenstein (Kreis Bayreuth) stürzte laut Polizei ein rund ein Kubikmeter großer Felsbrocken auf eine Gemeindestraße. Schäden gab es dadurch nicht. Auf der Autobahn 73 bei Buttenheim sind die rechte Spur und der Standstreifen überflutet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um
Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
Albtraum auf Schulweg: Fremder lauert Mädchen auf - Schule mit drastischer Warnung an Eltern
Albtraum auf Schulweg: Fremder lauert Mädchen auf - Schule mit drastischer Warnung an Eltern

Kommentare