Streit zweier Männer eskaliert

Rastazöpfe und Halsketten abgerissen

Hof - Ungewöhnliches Raubgut: Ein 32 Jahre alter Mann hat einem 30-Jährigen am Sonntag im oberfränkischen Hof zwei Halsketten und mehrere Rastazöpfe abgerissen.

Die Männer waren zuvor in Streit geraten, wie die Polizei in Bayreuth mitteilte. Der 32-Jährige floh anschließend mitsamt der Zöpfe. Die Polizei konnte ihn jedoch schnell ausfindig machen. Daraufhin räumte er die Tat ein und verwies die Beamten an eine Bekannte, bei der er eine Halskette und die Zöpfe deponiert habe.

Bei der Frau fanden die Polizisten die Gegenstände auch tatsächlich, die zweite Kette lag in der Nähe des Tatorts. Dem 32-Jährigen droht jetzt ein Verfahren wegen Raubes.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare