Hohe Geldstrafe für Schönheitschirurg Mang

+
Zu Geldstrafe verurteilt: Schönheitschirurg Professor Werner Mang.

Lindau - Kein guter Start ins neue Jahr für Professor Werner Mang: Gegen den Schönheitspapst ist in seiner Eigenschaft als ärztlicher Direktor seiner Klinik in Lindau am Bodensee ein Strafbefehl erlassen worden.

Kostenpunkt: Mindestens 200 000 Euro, eher noch einige Zehntausender mehr. Hintergrund: Mang (63) hatte von Januar bis April 2009 einen Chirurgen in seiner Klinik operieren lassen, der keine gültige deutsche Approbation besaß. Obwohl es nach den Eingriffen keine Beanstandungen gab, wird eine solche Vorgehensweise in Deutschland als vorsätzliche Körperverletzung gewertet. Während gegen Mang eine Geldstrafe in Höhe von 200 Tagessätzen (die Tagessatzhöhe bewegt sich im unteren vierstelligen Bereich) verhängt wurde, sind es bei dem Chirurgen 220 Tagessätze. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Kempten am Freitag mit. Zumindest der Strafbefehl gegen Mang, der vom Amtsgericht Lindau erlassen wurde, ist bereits rechtskräftig.

Als das Verfahren gegen Mang und seinen Angestellten losging, ermittelte die Staatsanwaltschaft in über 270 Fällen. Übrig blieben am Schluss nur noch deren acht. Ein Sprecher Mangs betonte gegenüber der tz, dass der in der Klinik angestellte Arzt (62) „ein erfahrener Facharzt für Plastische Chirurgie“ sei, der in Lindfau auch nur unter Aufsicht operiert habe. In seinem Heimatland Schweiz sei er sehr wohl als Arzt zugelassen gewesen, nur in Deutschland habe seine Zulassung Angang 2009 geruht. Der Grund: Gegen den 62-Jährigen lief ein Steuerstrafverfahren. Um einem möglichen Antrag der Finanzbehörden auf ein vorläufiges Berufsverbot zuvorzukommen, habe der Arzt seine deutsche Zulassung vorübergehend abgegeben.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Regensburger OB mit schweren Vorwürfen
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Regensburger OB mit schweren Vorwürfen
Frau (26) liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei: Dann hält sie auf Beamten zu - es fallen Schüsse
Frau (26) liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei: Dann hält sie auf Beamten zu - es fallen Schüsse
Wetter in Bayern: Minusgrade im kompletten Freistaat drohen - hier wird es richtig frostig
Wetter in Bayern: Minusgrade im kompletten Freistaat drohen - hier wird es richtig frostig
Tödlicher Unfall auf Staatsstraße: Auto kollidiert frontal mit Müllauto - Pkw-Front zerquetscht
Tödlicher Unfall auf Staatsstraße: Auto kollidiert frontal mit Müllauto - Pkw-Front zerquetscht

Kommentare