1. tz
  2. Bayern

Bis Februar: Tausende Soldaten aus verschiedenen Ländern üben gemeinsam in der Oberpfalz

Erstellt:

Von: Leyla Yildiz

Kommentare

Militärübung in der Oberpfalz
6000 Soldaten aus über zehn Ländern üben gemeinsam auf einem Übungsplatz nahe Hohenfels. © Armin Weigel/dpa

Nahe Hohenfels halten bis Februar tausende Soldaten aus über zehn Ländern eine gemeinsame Übung ab. Mit dem Ukraine-Konflikt hat das jedoch nichts zu tun.

Hohenfels - Auf einem Übungsgelände in der Nähe des oberpfälzischen Hohenfels (Landkreis Neumarkt*) führen derzeit Militärkräfte aus zehn Ländern eine gemeinsame Übung für den Ernstfall durch. Mehr als 6000 Soldatinnen und Soldaten seien bei der Übung „Allied Spirit 2022“ im Einsatz - darunter gut 1500 aus Deutschland, teilte ein Sprecher der 1. Panzerdivision der Bundeswehr am Donnerstag (27. Januar) mit. Sie nimmt bei der Übung eine leitende Rolle ein.

Gemeinsame Übung: 6000 Soldaten aus zehn Ländern in der Oberpfalz

Beteiligt seien darüber hinaus unter anderem die USA, Großbritannien, Italien, Polen, Lettland und Niederlande. Die Übung „Allied Spirit“ findet demnach regelmäßig statt - mit dem derzeitigen Ukraine-Konflikt hat sie laut Bundeswehr jedoch nichts zu tun. „Deutlich nein“, betonte der Sprecher der 1. Panzerdivision.

Militärübung für den Ernstfall in der Oberpfalz: Übung geht bis Anfang Februar

Die Planungen zu der diesjährigen Ausgabe hätten bereits vor gut zwei Jahren begonnen. Auf dem US-amerikanisch geführten Übungsgelände werden laut Bundeswehr-Mitteilung Großverbände von NATO-Kräften und multinationalen Partnern ausgebildet, um sie für Landoperationen überall auf der Welt einsetzbar zu machen. Die Übung geht noch bis Anfang Februar. (ly/dpa) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Alle News aus Regensburg und Umgebung lesen Sie immer aktuell und nur bei uns.

Auch interessant

Kommentare