Landkreis Traunstein

Horror-Unfall: Motorradfahrer tödlich verunglückt

1 von 11
Ein 57-jähriger Motorradfahrer kam bei dem Unfall ums Leben. Ein 18-jähriger Motorradfahrer und seine ebenfalls 18-jährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt in Spezialkliniken gebracht.
2 von 11
Ein 57-jähriger Motorradfahrer kam bei dem Unfall ums Leben. Ein 18-jähriger Motorradfahrer und seine ebenfalls 18-jährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt in Spezialkliniken gebracht.
3 von 11
Ein 57-jähriger Motorradfahrer kam bei dem Unfall ums Leben. Ein 18-jähriger Motorradfahrer und seine ebenfalls 18-jährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt in Spezialkliniken gebracht.
4 von 11
Ein 57-jähriger Motorradfahrer kam bei dem Unfall ums Leben. Ein 18-jähriger Motorradfahrer und seine ebenfalls 18-jährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt in Spezialkliniken gebracht.
5 von 11
Ein 57-jähriger Motorradfahrer kam bei dem Unfall ums Leben. Ein 18-jähriger Motorradfahrer und seine ebenfalls 18-jährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt in Spezialkliniken gebracht.
6 von 11
Ein 57-jähriger Motorradfahrer kam bei dem Unfall ums Leben. Ein 18-jähriger Motorradfahrer und seine ebenfalls 18-jährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt in Spezialkliniken gebracht.
7 von 11
Ein 57-jähriger Motorradfahrer kam bei dem Unfall ums Leben. Ein 18-jähriger Motorradfahrer und seine ebenfalls 18-jährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt in Spezialkliniken gebracht.
8 von 11
Ein 57-jähriger Motorradfahrer kam bei dem Unfall ums Leben. Ein 18-jähriger Motorradfahrer und seine ebenfalls 18-jährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt in Spezialkliniken gebracht.

Peterskirchen - Schrecklicher Verkehrsunfall zwischen Taufkirchen und Peterskirchen:  

Wie die Polizei berichtet, ist es am Freitag, 21.08.2015 gegen 18 Uhr, zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Eine Gruppe aus fünf Motorradfahrern fuhr auf der Staatsstraße 2091 von Taufkirchen in Richtung Peterskirchen (Lkr. Traunstein).

Ein 18-jähriger Auszubildender war mit seinem Krad im hinteren Bereich der Gruppe. Als Sozius saß eine 18-jährige Schülerin auf dem Fahrzeug. Kurz vor der Landkreisgrenze kam der Gruppe ein 57-jähriger Motoradfahrer entgegen. Aus noch ungeklärter Ursache stießen der 18-jährige Motorradfahrer und der 57-jährige Motoradfahrer mit ihren Motorrädern in der Fahrbahnmitte frontal zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 57-jährige Mann tödlich verletzt. Der 18-jährige Kradfahrer und seine Begleiterin wurden jeweils schwer verletzt und mussten mit zwei eingesetzten Rettungshubschraubern in Spezialkliniken gebracht werden. Die anderen Kradfahrer aus der Gruppe des jungen Mannes blieben unverletzt. Weil die Unfallursache nicht zweifelsfrei feststeht, wurde vor Ort ein Gutachter eingesetzt.

In diesem Zusammenhang wurden auch die beiden Krafträder der Unfallbeteiligten sichergestellt. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.

Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Staatsstraße für etwa dreieinhalb Stunden gesperrt werden. Neben den zwei Rettungshubschraubern waren auch weitere BRK-Kräfte und die Freiwilligen Feuerwehren aus Emertsham, Engelsberg sowie Peterskirchen vor Ort.

mm/tz

Auch interessant

Meistgesehen

Feuerwehren aus drei Landkreisen retten Bauernhof-Tiere in letzter Minute
Feuerwehren aus drei Landkreisen retten Bauernhof-Tiere in letzter Minute
Absolutes Chaos: Baum stoppt Züge, Fahrgäste gestrandet
Absolutes Chaos: Baum stoppt Züge, Fahrgäste gestrandet
Tragisch: 20-Jährige auf A93 bei Absicherung von Unfallstelle getötet
Tragisch: 20-Jährige auf A93 bei Absicherung von Unfallstelle getötet
Großbrand im Vierseithof: Zwei Personen verletzt
Großbrand im Vierseithof: Zwei Personen verletzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion