Geplatzter Reifen war schuld

Horrorunfall: Rosenheimer stirbt an Landesgrenze

+

Erl - Ein völlig demoliertes Auto hat ein Landwirt am frühen Dienstagmorgen in Erl (Tirol) neben seinem Haus gefunden. Der Fahrer, ein Mann aus Rosenheim, starb bei dem Unfall.

Nach ersten Erkenntnissen ist der Mann aus dem Landkreis Rosenheim gegen 2.45 Uhr auf dem Weg von Erl in Richtung Grenzübergang nach Deutschland von der Landstraße abgekommen. Offenbar war ein Reifen an seinem Wagen geplatzt.

Der Mercedes wurde von der Straße geschleudert, krachte durch einen Zaun und landete schließlich im Feld des Landwirts. Dort blieb der Wagen völlig demoliert auf dem Dach liegen und klemmte den Rosenheimer ein.

Gegen 6 Uhr früh entdeckte der Landwirt das Fahrzeug. Die Feuerwehr musste den Mann aus dem Wrack schneiden. Er starb bei dem Unfall. Am Pkw entstand Totalschaden. 

pak

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion