Huber See und Großer Alpsee

Hotelprojekte in Bayern fallen durch!

+
Bürgerentscheid in Penzberg: Ein Ja für kein Hotel, ein Nein für den Bau der Herberge.

München - Zwei bayerische Hotelgroßprojekte sind bei Bürgerentscheiden durchgefallen.

Mit 53,5 Prozent der Stimmen haben sich die Penzberger gegen den Bau eines Vier-Sterne-Hotels am Huber See ausgesprochen. Durch den Entscheid ist ein einstimmiger Beschluss des dortigen Stadtrats für das Hotel hinfällig. Das Hotel sollte Gästen des Pharma-Konzerns Roche als Unterkunft dienen und den Tourismus ankurbeln.

Auf noch größere Ablehnung stieß ein Projekt am Großen Alpsee von Immenstadt (Kreis Oberallgäu). Über 61 Prozent wollten dort kein 200-Betten-Hotel, das sich über fünf Gebäude hätte erstrecken sollen. Kritiker befürchteten aufgrund dieser Konstruktion, dass aus Luxushotelzimmern irgendwann Zweitwohnungen mit Seeblick geworden wären. Enttäuscht zeigte sich Armin Schaupp, Bürgermeister der Stadt. Gegenüber dem BR sagte er: „Der Stadtrat wird die Entscheidung akzeptieren und sich mit den Konsequenzen beschäftigen müssen.“ Das Hotel wäre eine Chance gewesen, die Wirtschaftskraft Immenstadts zu stärken.

Penzbergs Bürgermeisterin Elke Zehentner reagierte ähnlich auf den Wahlausgang. Es gehe nun um die Frage, was der Entscheid für die Zukunft und den Fortschritt der Stadt bedeute.

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare