Kann er trotz des BayernLB-Desasters bayerischer Finanzminister bleiben?

Hubers Offenbarungseid

+
Ein zerknirschter Erwin Huber bei der ersten Sitzung des bayerischen Landtags.

Die Luft für Erwin Huber wird immer dünner. Den CSU-Chefposten wird er mit dem Parteitag am Wochenende los sein.

Und jetzt droht ihm noch der Verlust des Finanzministeriums! Die konstituierende Sitzung des bayerischen Landtags am Montag wurde von der Krise der BayernLB überschattet. Alles wartet gespannt auf die angekündigten Horror-Zahlen. Wie lange ist Huber als Finanzminister noch tragbar? Schließlich ist er als Verwaltungsratschef der BayernLB der höchste Aufseher der Krisen-Bank, die jetzt wohl fünf Milliarden Euro aus dem staatlichen Rettungspaket in Anspruch nehmen will.

Noch hält die CSU still. Der künftige Ministerpräsident Seehofer weicht Fragen nach Hubers Zukunft in seinem Kabinett aus. „Ich habe jetzt andere Sorgen im Kopf als Personalbesetzungen“, sagte Seehofer. Der Politologe und CSU-Experte Prof. Heinrich Oberreuter erwartet, dass der Druck auf Huber steigen wird: „Die Kritik, die von der Opposition sehr offen und von anderen hinter vorgehaltener Hand an ihm geübt wurde, wird mit dem Ausmaß des Dilemmas zunehmen.“ Noch in dieser Woche wird sich der Landtag in einer Sondersitzung mit der BayernLB beschäftigen. Die Grünen fordern ein neues Kontrollgremium für die Landesbank.

Doch die BayernLB-Krise muss nicht zwingend das Ende Hubers als Finanzminister sein. So eilt der scheidende Ministerpräsident Günther Beckstein seinem alten Tandempartner zur Hilfe: „Dass alle diese Fragen nicht von Huber verschuldet sind, weiß jeder, der fair nachdenkt.“ Trotzdem: „Erwin Huber wird sich fragen lassen müssen, welchen Teil der Verantwortung er daran trägt“, erwartet Oberreuter.

Das muss nicht das Ende Hubers politischer Karriere sein: „Er hat ja weiterhin seine Verdienste und Kompetenzen“, sagt Oberreuter. So käme eine Flucht aus München in Betracht: „Vielleicht überlegt sich Huber ja in diesem Kontext, ob nicht der frei werdende Posten im Bundeskabinett etwas für ihn wäre“, so Oberreuter.

Eine Milliarde - wieviel ist das?

Eine Milliarde - wieviel ist das? © 
01_ameisen
AMEISEN: Auf einem Ameisenhügel tummeln sich im Schnitt eine Million fleißige Insekten. © dpa
02_ameisen
Tausend Haufen ergeben also eine Milliarde Ameisen. © 
03_lotto
LOTTO: Angenommen, Sie würden jede Woche eine Million Euro im Lotto gewinnen ... © dpa
04_lotto
Sie bräuchten 19 Jahre und 12 Wochen, um die Gewinnsumme von insgesamt einer Milliarde Euro zu erreichen. © dpa
05_erde
ERDE: Wie sah es vor einer Milliarde Jahren auf der Erde aus? Unser Planet hat schon etwa 3,5 Milliarden Jahre auf dem Buckel. © dpa
06_erde
Es gibt bereits Meere und Land. Die Sonne hat noch nicht die volle Leistung errreicht, doch sind alle Bedingungen für die Entstehung des Lebens erfüllt. Erste primitive Lebewesen entstehen. © dpa
07_sonne
SONNE: Und wie ist die Lage in einer Milliarde Jahren auf der Erde? Die Leuchtkraft der Sonne nimmt zu, deshalb wird es auf unserem Globus so heiß, dass die Ozeane zu kochen beginnen. © dpa
08_sonne
Die letzte Phase der belebten Erde wird eingeläutet! Vier Milliarden Jahre später bläht sich die Sonne zum Riesenstern auf und ein Ozean aus Lava bildet sich auf der Erde, der alle Zeugnisse einstigen Lebens vernichten wird. © dpa
09_spermien
SPERMIEN: Um eine Milliarde Spermien zu produzieren, muss ein Mann nur 3,5 Mal zum Samenerguss kommen! © dpa
10_spermien
Im Durchschnitt enthält ein männliches Ejakulat nämlich 300 Millionen Spermien. © dpa
11_euro
GELDSCHEINE: Nimmt man 100-Euro-Scheine und stapelt die Summe von einer Milliarde übereinander ergäbe dies eine Höhe von einem Kilometer. © dpa
12_euro
Eine Milliarde Euro in 500-Euro-Scheinen würden 2,4 Tonnen wiegen – etwa so viel wie eine afrikanische Elefantendame. Stapelt man sie als Zwei-Euro-Stücke übereinander, müsste man einen 975 Kilometer hohen Turm bauen. © dpa
13_haare
HAARE: Jeder Mensch hat durchschnittlich 100 000 Haare auf dem Kopf. Man bräuchte also eine Ansammlung von 10 000 Leuten um eine Milliarde Kopfhaare zusammenzubekommen ... © dpa
14_haare
... vorausgesetzt, alle haben welche! © dpa
15_baum
BÄUME: Ein Achtel der Wälder in Deutschland – das ergibt eine Milliarde Bäume. © dpa
16_baum
Laut Bundeswaldinventur gibt es insgesamt 8,7 Milliarden Bäume. © dpa
17_heus
WANDERHEUSCHRECKEN: Regelmäßig suchen Schwärme von Wanderheuschrecken den Norden Afrikas heim. © dpa
18_heus
Bei der Heuschreckenplage von 1988 bestanden die Schwärme zum Teil aus bis zu drei Milliarden Tieren! Sie besetzten damals eine Fläche dreimal so groß wie der Regierungsbezirk Oberbayern. © dpa
19_pollock
GEMÄLDE: Wenn Sie eine Milliarde Euro investieren, können Sie sich eine Bildergalerie erkaufen! Das teuerste Gemälde der Welt, das je verkauft wurde, ist Jackson Pollocks (Foto) No. 5 (1948). Es wechselte 2006 für stolze 140 Millionen Dollar den Besitzer. © dpa
20_klimt
Oder wie wäre es mit Gustav Klimts Adele Bloch-Bauer? Das Bild kostete 135 Millionen Dollar. © dpa
21_wiesn
OKTOBERFESTE: Das Oktoberfest lockt durchschnittlich sechs Millionen Besucher pro Jahr. © dpa
22_wiesn
Es bräuchte 167 mal Wiesn, um die Milliarde zu erreichen. © dpa
23_burger
ESSEN: Wer 3 203 178 Cheeseburger futtert, hat eine Milliarde Kalorien verdrückt. © dpa
24_burger
Und bei einem Kalorienverbrauch von 2000 am Tag könnte eine Frau 1370 Jahre von einer Milliarde Kalorien zehren. Oder 17 Frauen wären mit der geballten Eine-Milliarden-Energie ein Leben lang versorgt. © dpa
25_jupiter
ENTFERNUNG: Der Planet Jupiter ist etwa eine Milliarde Kilometer von unserer Erde entfernt. © dpa
26_jupiter
Zum Vergleich: Würde man 25 000 Mal um die Erde fahren, hätte man eine Milliarde Kilometer zurückgelegt. © dpa
27_hottsch
WETTEN, DASS...?: Wahre Wetten, dass..?-Fans träumen vielleicht davon, eine Milliarde Minuten den Witzen von Thomas Gottschalk zu folgen. © dpa
28_gottsch
Das entspricht etwa 6,7 Millionen Sendungen. Um sie alle anzuschauen, würde man 1902,5 Jahre benötigen. © dpa
29_zidane
FUSSBALLER: Welcher Fußball-Traum-Kader könnte man aus den teuersten Spielern der Welt für eine Milliarde Euro aufstellen? Den Spitzenrekord in Sachen Ablösesumme hält der französische Mittelfeldstürmer Zinédine Zidane, für den Real Madrid 2001 75 Millionen Euro hinlegte. © dpa
30_zidane
Man könnte sich 13-mal den Superkicker leisten und hätte eine komplette Elf plus zwei hochkarätige Ersatzspieler! © dpa

Das hieß es vor der Wahl

„Dafür gibt es nicht den geringsten Grund.“

Huber am 19. Februar zu Rücktrittsforderungen

„Nach bestem Wissen und Gewissen.“

Huber am 13. Februar über seine Kontroll-Aktivitäten für die BayernLB

„Ich kann am Dienstag nicht Zahlen nennen, die ich erst am Mittwoch erfahre.“

Huber am 14. Februar im Landtag

„Ich bin sowieso dafür gewesen, früher mit Zahlen nach draußen zu gehen, aber der Vorstand wollte nicht.“

Huber am 8. Mai über die Informationspolitik

„Aus meiner Sicht bleibt für Vorwürfe kein Raum.“

Huber am 8. Mai

„Wir haben uns entschlossen, zum Schutz der Bank Stillschweigen zu bewahren.“

Hubers Vorgänger Kurt Faltlhauser am 7. Mai

„Von Vertuschung kann keine Rede sein.“

Kurt Faltlhauser am 7. Mai

„Nach allem, was wir wissen, ist es nicht so, dass Steuergelder eingesetzt werden müssen.“

Günther Beckstein am 31. März

„Ich war derjenige, der im Januar 2008 als erster öffentlich gewarnt hat, dass die Risiken höher sein könnten. Dafür bin ich auch noch heftig kritisiert worden. Von einer Vertuschung kann keine Rede sein.“

Erwin Huber am 9. Mai

„Hinterher ist man immer schlauer.“

Günther Beckstein am 9. Juni

„Wie sich die Märkte in naher Zukunft entwickeln, kann keiner beeinflussen. Auch die BayernLB nicht.“

Erwin Huber am 3. April

„Diese Zahlen sind schmerzlich, das wird keiner bestreiten und keiner relativieren.“

Huber am 2. April

„Was soll ein kleiner Provinz-Finanzminister klüger sein als alle Banker der Welt?“

Kurt Faltlhauser am 3. Juni

„Ich habe die Öffentlichkeit mit der Wahrheit bedient.“

Huber am 22. Februar über seine Informationspolitik

„Für die Strategie und Informationspolitik ist der Vorstand verantwortlich.“

Huber am 22. Februar

Es war aber auch immer ein Markenzeichen der CSU, dass man in schwierigen Zeiten zusammenhält und so die Probleme meistert, egal ob man was dafür kann oder nicht.

Huber am 22. Februar

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Brutale Attacke: Skitourengeher verprügelt Pistenraupenfahrer - nun ermittelt die Polizei
Brutale Attacke: Skitourengeher verprügelt Pistenraupenfahrer - nun ermittelt die Polizei
BR-Moderatorin „dringend“ zu Auto gerufen - Situation im Parkhaus überrascht dann allerdings
BR-Moderatorin „dringend“ zu Auto gerufen - Situation im Parkhaus überrascht dann allerdings

Kommentare