Schreckhafter Vierbeiner

Hund flüchtet mit Fahrradständer

Gersthofen - Ungewöhnlicher Zwischenfall in Gersthofen: Ein schreckhafter Vierbeiner ist mit einem Fahrradständer geflüchtet.

Weil er in einer Bäckerei einkaufen wollte, band ein Hundebesitzer seinen Vierbeiner in Gersthofen (Kreis Augsburg) vor dem Geschäft an einen Fahrradständer. Als sich ein anderer Hund dem angebundenen Tier näherte, bekam es solche Angst, dass es mitsamt dem Fahrradständer flüchten wollte. Weit kam der Hund nicht: Er blieb zwischen einem geparkten Auto und einem Baum hängen. Der Hund blieb dabei unverletzt, der Schaden beträgt rund 1000 Euro.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt

Kommentare