Tierhalter sind besorgt

Hundehasser präpariert Wurst mit Schraube

Vilsbiburg - Ein Hundehasser treibt in Niederbayern sein Unwesen. Ein Hund hatte in Vilsbiburg ein Stück Wurst erwischt, das gefährlich präpariert war.

Bei einem Spaziergang habe ein Hund in Vilsbiburg (Landkreis Landshut) eine Wurst ins Maul genommen, die mit einer mehr als fünf Zentimeter langen Schraube gespickt war, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Zum Glück habe der Hund den gefährlichen Köder fallengelassen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass noch weitere Köder ausgelegt wurden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt

Kommentare