Im Nachtzug

27 illegale Flüchtlinge aufgegriffen

Würzburg -  25 Syrer und zwei Somalier hat die Bundespolizei in einem Nachtzug in Würzburg aufgegriffen. Die Flüchtlinge waren illegal eingereist.

Die Bundespolizei hat 25 Syrer und zwei Somalier ohne Einreisedokumente in einem Nachtzug am Würzburger Hauptbahnhof aufgegriffen. Die illegal Eingereisten wollten mit dem Zug nach Hamburg fahren und dann weiter nach Kopenhagen, wie die Behörde mitteilte.

Beamte kontrollierten die Gruppe von insgesamt 34 Reisenden in der Nacht zum Mittwoch. Sieben Männer waren bereits als Asylbewerber registriert und durften weiterfahren. Die übrigen 9 Männer, 5 Frauen und 13 Kinder wurden in Gewahrsam genommen, wo sie um Asyl baten. Sie kämen nun in die zentrale Aufnahmeeinrichtung in Zirndorf, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare