Tiere finden genug Futter

Immer mehr Störche überwintern im Freistaat

Hipoltstein - Adebar gefällt's im Freistaat immer besser - auch im Winter. Immer mehr Störche überwintern in Bayern

Störche sind eigentlich Zugvögel - dennoch überwintern immer mehr Exemplare in Bayern. Sogar im kalten Nordosten des Freistaats seien zum ersten Mal Tiere gesichtet worden, teilte der Landesbund für Vogelschutz (LBV) am Freitag in Hilpoltstein mit.

Angst müsse man um die Großvögel aber keine haben, betonte LBV-Storchenexpertin Oda Wieding. „Erst bei wochenlanger starker Kälte und dicker Schneedecke wird das Futter für die Störche knapp.“ Im vergangenen Jahr hatten bereits an die 200 Störche in Bayern überwintert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Vergewaltigt und lebend im Wald verscharrt! Wird diese grausame Tat nun gesühnt?
Vergewaltigt und lebend im Wald verscharrt! Wird diese grausame Tat nun gesühnt?
Nächtlicher Einsatz im Asylheim: Flüchtlinge wehren sich gegen Abschiebung
Nächtlicher Einsatz im Asylheim: Flüchtlinge wehren sich gegen Abschiebung
Frau gibt sich als minderjähriger Flüchtling aus und verursacht hohe Kosten
Frau gibt sich als minderjähriger Flüchtling aus und verursacht hohe Kosten
Auto kracht in Stauende - für 35-Jährigen auf Rückbank kommt jede Hilfe zu spät
Auto kracht in Stauende - für 35-Jährigen auf Rückbank kommt jede Hilfe zu spät

Kommentare