Nur elf Prozent verheiratet

Bayerns Paare heiraten seltener

München - Immer mehr Männer und Frauen in Bayern leben ohne Trauschein zusammen - elf Prozent waren 2012 unverheiratet. Für die Über-30-Jährigen wir die Ehe dagegen wichtiger.

Von den 3,1 Millionen gemischtgeschlechtlichen Paaren waren 2012 rund elf Prozent unverheiratet. Das teilt das Statistische Landesamt am Dienstag in München mit. Seit 2005 stieg die Zahl der unverheirateten Paare um sieben Prozent auf rund 349.000 Paare. Die Zahl der Ehen sank im selben Zeitraum um 2,1 Prozent auf rund 2,8 Millionen.

Dabei scheint eine Heirat für Menschen ab einem Alter von 30 Jahren an Bedeutung zu gewinnen: Unter den 25- bis 30-Jährigen lebten knapp 17 Prozent der Männer und gut 19 Prozent der Frauen in einer unehelichen Partnerschaft. Bei den über 30-Jährigen waren es nur noch rund 6 Prozent der Männer und rund fünf Prozent der Frauen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald

Kommentare