Mehr als Zehntausend Follower

Hubsi und Horsti: Bayerische Politiker mächtig aufs Korn genommen - „Bierquälerei“

Eine Instagramseite nimmt Markus Söder, Horst Seehofer und andere bayerische Politiker aufs Korn.
+
Eine Instagramseite nimmt Markus Söder, Horst Seehofer und andere bayerische Politiker aufs Korn.

Eine Instagram-Seite nimmt Politiker aufs Korn. Aussagen von Markus Söder, Horst Seehofer und Co. werden mit Memes in einen neuen Kontext gesetzt.

  • Eine neue Instagram-Seite versorgt seine Follower täglich mit Witzen über Bayerns Politiker.
  • Durch neue Überschriften sprechen Söder, Seehofer und Co. plötzlich über Alkohol-Exzesse.
  • Auch „deutsche Leitkultur“ auf einmal umgedeutet.

München - Eine neue Instagram-Seite kreiert seit Mai fast täglich neue Memes mit bayerischen Politikern. Kleine Texte kombiniert mit Fotos oder Video-Ausschnitten werden in einen neuen Kontext gesetzt und machen aus Politiker-Statements witzige neue Situationen. Unter dem Namen „Hubsi und Horsti“, eine Anlehnung an Hubert Aiwanger und Horst Seehofer*, unterhalten die Macher der Seite mehr als 10 Tausend Follower.

Zu der Überschrift: „Wenn dich deine Verwandtschaft fragt, wie dein Studium läuft“ sagt Horst Seehofer* auf diesem Instagram-Channel: „Ich plane keine Termine, ich lebe in den Tag hinein, ich schlafe aus und mache dann das, wozu ich jeweils Spaß habe“. Wahrscheinlich hatte Seehofer damit einst sein Rentenleben beschreiben wollen - bei „Hubsi und Horsti“ passt das auch aufs Studentenleben ganz gut.

Instagram-Memes über „Hubsi und Horsti“: Söder, Seehofer, Stoiber und Aiwanger - bayerische Politiker aufs Korn genommen

Häufig geht es in den gebastelten Memes um harte Partynächte und feuchtfröhliche Abende im Biergarten. Eine Änderung der Überschrift reicht schon aus, damit Markus Söder auf einmal über einen heftigen Abend spricht. So auch bei diesem Beispiel: „Wenn dir deine Kumpels am nächsten Tag erzählen, was du im Vollsuff wieder alles angestellt hast“.

Der bayerische Ministerpräsident sagt dazu: „Man ist schon erstmal überrascht und wäre jetzt gelogen, wenn man sagt, ... ist schon wuchtig.“ Das Original stammt aus einem Interview mit Markus Lanz. Der Moderator hakt nach: „Ja, da ist man doch getroffen.“ „Ja natürlich“, antwortet Söder, „Man überlegt dann, was war da? Ist das wirklich so gewesen?“

„Hubsi und Horsti“: Memes über Söder, Seehofer und Co. setzen CSU-Reden gegen Migranten in neuen Kontext 

Was auch ganz präsent auf der Instagram-Seite vertreten wird, ist die Abneigung gegenüber Radler. „Wer Radler trinkt, begeht Bierquälerei“, heißt es unter einem Post und auch zu dieser Aussage lassen sich Politiker-Statements wunderbar in einen neuen Kontext setzen. So schwört Hubert Aiwanger auf die Aussage: „Ich gelobe nie wieder ein Radler auch nur anzuschauen“.

„Wer sich dieser Ideologie angeschlossen hat, liebe Freunde, der kann nicht mehr in Anspruch nehmen, deutscher Staatsbürger sein zu wollen, liebe Freunde“, wurde eine Aussage von Markus Söder auf die „Radler-Debatte“ umgemünzt.

Instagram/„Hubsi und Horsti“: „Deutsche Leitkultur“ - Stoibers Aussage im Radler-Kontext

„Das meine Damen und Herren ist deutsche Leitkultur. Wer hier leben muss, muss das hundertprozentig akzeptieren oder er kann hier nicht leben“, wettert Edmund Stoiber zu der Überschrift „Wenn dir der Wirt kein Radler ausschenken will“.

Die Original-Videos dürften aus Reden stammen, in denen sich die CSU-Politiker über Geflüchtete und Migranten ausließen. So witzig der neue Kontext auch ist, zeigen die Memes dennoch auch, mit welchen Aussagen manche Politiker um sich werfen.

Video: Markus Söder trifft Angela Merkel auf Schloss Herrenchiemsee

Unter ein Plakat, das Angela Merkel zeigte, wurde ein falscher Text geschrieben. Hinter den merkwürdigen Werbeanzeigen steckte gar nicht die CDU. Die Junge Union hat Hubert Aiwanger aufs Korn genommen - mit einem Instagram-Post. Eine Münchner Meme-Seite auf Instagram macht sich über die berüchtigte Schickeria lustig. Auch andere Klischees werden bedient. Betreiber einer anderen Instagram-Seite haben es sich zur Aufgabe gemacht Fake-Uhren aufzudecken.

Der Politik-Berater und Journalist Michael Spreng ist nach langer Krankheit verstorben. Das teilte ein Vertrauter der Familie mit. Spreng hatte unter anderem den Wahlkampf von Edmund Stoiber geleitet. (lb) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Meistgelesen

Kurze Hosen und Straßenschuhe trotz Winter-Einbruch: Urlauber gehen wandern - 29-Jähriger stürzt 100 Meter tief
Kurze Hosen und Straßenschuhe trotz Winter-Einbruch: Urlauber gehen wandern - 29-Jähriger stürzt 100 Meter tief
Nach Risikogebiet-Einstufung: Viele Bayern verlassen schlagartig Tirol - „Eine Katastrophe“
Nach Risikogebiet-Einstufung: Viele Bayern verlassen schlagartig Tirol - „Eine Katastrophe“
Schrecklicher Zusammenstoß auf Kreuzung: VW-Bus prallt in Streifenwagen - Gaffer greift Polizisten an und würgt ihn
Schrecklicher Zusammenstoß auf Kreuzung: VW-Bus prallt in Streifenwagen - Gaffer greift Polizisten an und würgt ihn
Atom-Endlager am Chiemsee: Söder übt scharfe Kritik am Suchverfahren - „Jetzt geben wir den Bayern einen mit“
Atom-Endlager am Chiemsee: Söder übt scharfe Kritik am Suchverfahren - „Jetzt geben wir den Bayern einen mit“

Kommentare